Appetitzügler

  • Übergewicht ist ein sehr häufiges Gesundheitsproblem verursacht durch eine zu hohe Energieaufnahme im Vergleich zum Energiebedarf.
  • Appetitzügler versprechen eine rasche Abhilfe, bieten aber nur eine kurzfristige Lösung und lassen das Gewicht nach Absetzen des Medikaments oft umso stärker in die Höhe schießen. Wer diesen Effekt schon kennt und ihn vermeiden möchte, benutzt die zur Verfügung stehenden Substanzen wiederholt und erhöht damit das Risiko von Nebenwirkungen.
  • Ein eigentliches Abhängigkeitspotential besteht nicht.
  • Xenical® und Reductil® sind die zwei verschreibungspflichtigen Appetitzügler, die zur Therapie von Übergewicht (Adipositas) eingesetzt werden. Sie unterscheiden sich deutlich voneinander in ihrem Wirkmechanismus und den Nebenwirkungen.
  • Orlistat (Xenical®) verringert die Fettresorption aus der Nahrung, so dass der Körper weniger Energie bzw. Kalorien aufnimmt. Xenical® beeinflusst nicht den Appetit und ist somit kein Appetitzügler im engeren Sinne.
    • Nebenwirkungen: Bauchschmerzen, Blähungen und weiche Fettstühle sind die Folgen des vielen unverdauten Fetts. Auch werden die fettlöslichen Vitamine A, D und E sowie Kalium nicht mehr so gut vom Körper aufgenommen.
  • Sibutramin (Reductil®) sorgt dafür, dass die Botenstoffe Serotonin und Noradrenalin nach dem Essen länger an ihrem Wirkort bleiben. So wird ein Sättigungsgefühl hervorgerufen. Außerdem steigern sie vermutlich die Körperwärme, was den Energieverbrauch erhöht. Die appetitmindernde Wirkung von Reductil lässt allerdings schon nach einigen Wochen nach.
    • Nebenwirkungen: Das Reaktionsvermögen kann so weit vermindert werden, dass sicheres Autofahren nicht mehr möglich ist, ausserdem erhöht es häufig Blutdruck und Puls. Herzrhythmusstörungen und Angstgefühle sind ebenfalls möglich.
  • Der Verkauf von Rimonabant (Acomplia®), einem Rezeptor-Blocker im Endocannabinoid-System (Rezeptor CBI), der für die Regulierung von Hunger und Stoffwechsel eine wichtige Rolle spielt, wurde am 28.Oktober 2008 in der Schweiz wegen Auftreten von Depressionen eingestellt.
  • Außerdem gibt es noch eine Reihe frei verkäuflicher Appetitzügler, für die kein Rezept benötigt wird. Dazu zählen vor allem Quellstoffe, etwa Cellulose oder Kollagen, die den Magen stark aufdehnen und auf diese Weise ein Sättigungsgefühl hervorrufen.


Impressum