Schnupftabak

  • Der heute kommerziell verbreitete Schnupftabak (engl. snuff) hat die Form eines feinen Pulvers, das häufig aromatisiert ist.
  • Durch das Einsaugen des Pulvers gelangt der Tabak auf die Nasenschleimhäute.
  • Nach jedem 'Schnupf' gelangt eine grosse Menge Nikotin langsam über die Schleimhäute in den Körper. Durch die daraus entstehende Gewöhnung und Abhängigkeit ist es möglich, dass dazu übergegangen wird, Tabak zu rauchen.
  • Bei mittel- und längerfristigem Konsum kann es zu chronischen Nasenschleimhaut-Entzündungen kommen, mit andauernder Verstopfung der Nasengänge und Einschränkung des Geruchsinns.
  • Da Konsum von Schnupftabak erst vor wenigen Jahren wieder in Mode gekommen ist, fehlen noch Erkenntnisse aus Studien zum Langzeitrisiko. Weil Schnupftabak aber die gleichen Bestandteile wie andere Tabaksorten enthält, ist damit zu rechnen, dass ein erhöhtes Krebs-Risiko besteht.
  • Detaillierte Informationen finden Sie auf dem Factsheet von Sucht Schweiz.

 

Impressum