Schwangerschaft

  • Raucherinnen - sowohl aktiv als auch als passiv Raucherinnen - gehen während Ihrer Schwangerschaft ein grosses Gesundheitsrisiko für sich selbst und ihr Baby ein.
  • Rauchen (inkl. passive Exposition) ist der wichtigste reversible Risikofaktor für nicht erfolgreich verlaufende Schwangerschaften.
  • Rauchen während der Schwangerschaft wird sozial und von medizinischen Fachpersonen verurteilt.
  • Aus Scham wird die Tatsache des Rauchens von Schwangeren verschwiegen oder die Zahl der gerauchten Zigaretten zu niedrig angegeben.
  • Von den schwangeren Frauen in der Schweiz
    • gaben 13% an, dass sie rauchen, 
    • bezeichneten sich 25% als ehemalige Raucherinnen (Schweizerische Umfrage zum Tabakkonsum (Tabakmonitoring) 2009).
  • Risikofaktoren, die mit einem Weiterrauchen während der Schwangerschaft zusammenhängen, sind u.a.:
    • hoher Zigarettenkonsum vor der Schwangerschaft
    • rauchender Partner
    • niedriger Schulabschluss, tiefer sozio-ökonomischer Status
    • bereits geborene biologische Kinder
    • psychische Belastungen (vgl. auch Komorbidität)
    • fehlendes oder mangelndes Wissen zu den Auswirkungen des Rauchens auf das Kind.
  • Schwangere Frauen sollten motiviert werden, mit dem Rauchen aufzuhören
  • Die Schwangerschaft ist für viele Frauen eine starke Motivation, mit dem Rauchen aufzuhören.
  • Ein Rauchstopp aller schwangeren Frauen könnte 10% der perinatalen Todesfälle, 35% der untergewichtigen Neugeborenen sowie 15% der Frühgeburten verhindern.
  • Das Risiko, ein Kind mit geringem Geburtsgewicht auf die Welt zu bringen, sinkt auf ein durchschnittliches Niveau, wenn eine Frau vor der Schwangerschaft oder während der ersten drei Monaten das Rauchen aufgibt.
  • Hinweise zur Raucher bzw. Tabakentwöhnung während der Schwangerschaft:

 

Impressum